Nissan e-NV 200 kommt weiter – Detailpflege fehlt

Viel mehr Reichweite, aber leider keine Detailpflege bringt die Überarbeitung des siebensitzigen kompakten Großraumtaxis.

Beim Nissan e-NV 200 haben sich nur die „inneren Werte“ des Elektroantriebs verändert. (Foto: Gregor Soller)
Beim Nissan e-NV 200 haben sich nur die „inneren Werte“ des Elektroantriebs verändert. (Foto: Gregor Soller)
Redaktion (allg.)

Mit der Vorstellung des neuen kompakten Elektro-Pkw Leaf II fuhr Nissan auch nochmals den e-NV 200 vor. Auch er bietet dank 40-kWh-Akku nun mehr Reichweite: reelle 200 Kilometer, wie taxi heute auf einer eher anspruchsvollen Runde auf Teneriffa erfahren konnte. Das reicht nun auch für längere Schultouren und für gelegentliche Taxi-Einsätze. Denn auf denen ging dem Leaf je nach Profil gern schon bei gut 100 Kilometern der Strom aus. Diese Kuh ist jetzt vom Eis, zumal die höhere Reichweite nicht mit größeren Akkus, sondern mit einer höheren Energiedichte erreicht wurde. Am Raumbedarf der Batterien hat sich also sich nichts geändert und auch das Gewicht nahm allenfalls marginal zu. Die Anfahrhilfe erleichtert den Start an steilen Steigungen und das Getriebe soll hinsichtlich seiner Effizienz nochmal optimiert worden sein.

Etwas schade ist in dem Zusammenhang, dass Nissan dem e-NV 200 sonst praktisch keinerlei Modellpflege angedeihen ließ. Nach wie vor muss man beim Siebensitzer die Bestuhlung in der hintersten Reihe zu den Seiten wegklappen, wo sie dann zwar „im Weg hängt“ und Platz kostet, dafür aber immer mit an Bord ist. Das übrige Gestühl ist eher bescheiden durchdacht und ausgeformt – da bleibt die Nutzfahrzeugbasis spürbar, die ansonsten für eine tolle Raumausnutzung sorgt.

Verzögert beziehungsweise rekuperiert wird beim e-NV 200 weiter über die Wählhebelstellungen „D“ (weniger stark) und „B“ (stärker). Damit lassen sich lange Bergabfahrten ohne Nutzung des Bremspedals gut einteilen, wenngleich das neue „intelligente Gaspedal“ des Leaf hier deutlich smarter ist als das Hin- und Herschalten am Wählhebel des e-NV 200. Der e-NV 200 startet ab 35.034 Euro (ohne MwSt.) als „Evalia“ genannter Siebensitzer. Gregor Soller
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)