Großraumtaxis: Hyundai Staria bekommt ein Facelift

Der Transporter mit sieben oder neun Sitzen und der Kombination aus Dieselmotor und Automatik wird aufgehübscht, bleibt aber im Programm.

Der Hyundai Staria-Neunsitzer des Modelljahrs 2023 (Foto) soll bei den Händlern noch in größeren Stückzahlen verfügbar sein. (Foto: Dietmar Fund)
Der Hyundai Staria-Neunsitzer des Modelljahrs 2023 (Foto) soll bei den Händlern noch in größeren Stückzahlen verfügbar sein. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Knapp ein Jahr nach Erscheinen der neunsitzigen Variante des Hyundai-Großraumtaxis Staria ist die schon wieder Geschichte. „Aufgrund der Umstellung auf die neue Modellgeneration ist dieses Modell nicht mehr individuell bestellbar. Attraktiv ausgestattete Fahrzeuge sind jedoch direkt bei unseren Händlern verfügbar. Ihr Hyundai Partner macht Ihnen gerne ein Angebot!“ heißt es dazu im Konfigurator der Koreaner.

Wie die Presseabteilung auf Anfrage von taxi heute bekräftigte, sind derzeit keine Neubestellungen möglich wegen der Umstellung auf die neue Modellgeneration. Aufgrund der vorausschauenden Planung unserer Vertriebskollegen sind bei unseren Hyundai Vertragspartnern Staria Modelle aus dem Bestand weiterhin sofort verfügbar!“, schrieb sie dazu wörtlich.

Der Bestellstopp ist also nur vorübergehend. Wie auch ein Händler auf Anfrage erklärte, bekommt das Fahrzeug nur ein noch nicht näher erläutertes Facelift. Die Kombination von Dieselmotor und Automatik bleibe aber im Programm. Mit dieser Kombination, die beim Sieben- und beim Neunsitzer gleich ist, setzt sich der Hyundai Staria derzeit von fast allen Wettbewerbern ab.

Ein neunsitziges Großraumtaxi mit einer Ausstattung von INTAX bietet sonst nur noch Toyota, wo es den von Stellantis gebauten Van Proace Verso noch mit dieser Kombination gibt, während die anderen Marken von Stellantis bei den bestuhlten Varianten voll auf batterieelektrische Antriebe setzen. Die wiederum gibt es vom Staria nicht. Das Bedauern der mobilen Gewerbes darüber dürfte sich in Grenzen halten. Der VW T 6.1 ist ausgelaufen, Vito und V-Klasse werden nach einer Modellpflege nicht mehr als Taxi oder Mietwagen angeboten und bei Ford muss man bis zum Frühjahr 2024 auf den neuen Ford Tourneo Custom warten.

Logobanner Liste (Views)