Werbung
Werbung
Werbung

Der Peugeot Rifter L1 ist ein geräumiges Taxi

Selbst mit dem kurzen Radstand bietet er viel Platz, ist sehr komfortabel und auch mit Automatik sehr sparsam. Das zeigte der taxi heute-Test.

Der Peugeot Rifter L1 wirkt recht kompakt, bietet aber viel Platz und viel Komfort. (Foto: Dietmar Fund)
Der Peugeot Rifter L1 wirkt recht kompakt, bietet aber viel Platz und viel Komfort. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Mit dem Kasten-Kombi Rifter ist Peugeot ein Modell gelungen, das es in punkto Raumangebot, Pkw-Komfort und Sparsamkeit sehr gut mit dem in dieser Klasse als „Platzhirsch“ auftretenden VW Caddy aufnehmen kann. Das zeigte der taxi heute-Test des Rifter HDi 130 EAT8.

Sein Vierzylinder mit 1,6 Litern Hubraum, 130 PS und Euro 6d-TEMP-Einstufung dank AdBlue zeigte sich sehr munter und gut gedämmt. Auch die Fahrgeräusche waren erfreulich niedrig. Die Achtgang-Automatik EAT8 schaltete sehr weich und ließ sich früh zum Hochschalten bewegen. Mit 5,4 Litern Dieselkraftstoff auf 100 Kilometern war der Rifter mit kurzem Radstand sehr sparsam.

Ihn als Taxi einzusetzen, macht auch deshalb Freude, weil er mit seinen beiden Schiebetüren bequeme Zustiege auf einen angenehm hohen Sitz bietet und sich sein gleich breiter Mittelsitz auch von Erwachsenen nutzen lässt. Gute Beinfreiheit geht hier mit einem recht großen Kofferraum einher, den man durch Umklappen der Einzelsitze einfach erweitern kann.

Interessierte Taxiunternehmerinnen und –unternehmer können sich detaillierte Testnotizen im Downloadbereich unterhalb dieser Meldung als pdf-Datei herunterladen. Der ausführliche Testbericht erscheint in Kürze in taxi heute.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung