Werbung
Werbung
Werbung

Der Jumper wird sparsamer

Citroën bietet für seinen Jumper ab sofort ein Start-Stopp-System an. Der Hersteller verspricht dadurch eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Technik ist neben dem Kastenwagen auch für die Personentransporter „Kombi“ erhältlich und zwar in Verbindung mit den beiden 2,2-Liter-Dieselmotoren HDi 130 und HDi 150, nicht jedoch für den kleinsten Diesel HDi 100. Der innerstädtische Verbrauch soll sich nach Citroën-Angaben damit um rund einen halben Liter je 100 Kilometer senken lassen.

Die Modelle mit Start-Stopp-Automatik verfügen unter anderem über einen verstärkten Anlasser, ein verstärktes Motorschwungrad sowie eine Spezialbatterie.

Der kombinierte Verbrauch des Citroën Jumper L1H1 HDi 130 Stop&Start beträgt in der Kombi-Version demnach 7,2 Liter. Er kostet mindestens 27.176 Euro netto und damit 300 Euro mehr als die Variante ohne Start-Stopp-System.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung