Werbung
Werbung
Werbung

Köln: Elektro-Taxi im Testeinsatz

Die jetzt angelaufene zweite Phase des Elektromobilitäts-Modellprojektes "colognE-mobil – Elektromobilitätslösungen für NRW" findet unter Beteiligung des Taxi Ruf Köln statt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Aus dem Vorgängerprojekt sind bereits 17 Elektro-Fahrzeuge von Ford im Einsatz, mit denen vor allem die elektromobile Citylogistik untersucht wurde. Im zweiten Schritt werden bis Ende Juli 24 weitere Fahrzeuge hinzu kommen. Dabei werden der regionale und überregionale Verkehr, der ÖPNV und der Individualverkehr einbezogen.

Das mit rund 7,5 Millionen Euro vom Bundesverkehrsministerium geförderte und durch die NOW GmbH koordinierte Projekt besteht aus insgesamt zwölf Partnern: Neben den Kölner Verkehrs-Betrieben, dem Flughafen Köln/Bonn, der DB Rent und dem TÜV Rheinland ist auch der Taxi Ruf Köln an Bord.

Die Kölner Taxizentrale wird einen elektrisch betriebenen Ford Transit Connect im Fahrgastbetrieb einsetzen. Neben den Erfahrungen für die Fahrer soll auch die Akzeptanz bei den Kunden gestärkt werden. Geplant sind Befragungen der Fahrgäste zu deren Bereitschaft, Elektro-Fahrzeuge und Kombinationsmöglichkeiten mit Nahverkehrsangeboten zu nutzen.

„Wir sind sehr froh, durch den unmittelbaren Kontakt zum Fahrgast sowie auch bei unseren Fahrern die Akzeptanz von E-Fahrzeugen unter den Gesichtspunkten Funktionsfähigkeit, Lade-/Infrastruktur, Umweltfreundlichkeit und Wertschöpfung in Erfahrung bringen zu können“, erklärte Vorstand Jamshid Argomand zur Beteiligung des Taxi Ruf Köln am Projekt.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung