Toyota-Tochter Lexus bringt Hybrid-Shuttle mit bis zu sieben Plätzen

Der Vollhybrid hat Allradantrieb und ist mit vier oder sechs Sitzplätzen auch als Basis von Taxis oder Mietwagen interessant, deren Besitzer und Besitzerinnen anspruchsvolle Kundschaft befördern.

Der Lexus LM hat die Statur und die Außenhöhe eines Transporters vom Schlage eines Hyundai Staria oder VW New Multivan, die man auch luxuriös ausstaffieren kann. Sie gibt es aber nicht mit Hybridantrieben. (Foto: Lexus)
Der Lexus LM hat die Statur und die Außenhöhe eines Transporters vom Schlage eines Hyundai Staria oder VW New Multivan, die man auch luxuriös ausstaffieren kann. Sie gibt es aber nicht mit Hybridantrieben. (Foto: Lexus)
Dietmar Fund

Als „Luxury Mover“ bezeichnet die Toyota-Marke Lexus ihr neues Modell LM, das die Qualitäten einer Flaggschiff-Limousine mit dem Platzangebot eines Vans verbinden soll. Sie wird in zwei Versionen angeboten. Die erste bietet zwei große elektrisch verstellbare „First Class-Sitze“ im Fond, bei denen außer den Sitzen selbst auch die Beinauflagen und die Armlehnen beheizbar sind. Die zweite Variante kombiniert zwei ebenfalls beheiz- und belüftbare „Komfort-Einzelsitze“ in der zweiten Reihe mit zwei klappbaren Sitzen in der dritten Reihe mit einem zusätzlichen mittleren Sitz. Lexus sieht sie als „VIP-Shuttle“ an.

Das 5.125 Millimeter lange, 1.890 Millimeter breite und 1.940 Millimeter hohe Modell hat einen Radstand von 3.000 Millimetern und erreicht damit die Statur eines Hyundai Staria oder des neuen VW Multivan. In der Version mit 6+1 Sitzen kann man die dritte Sitzreihe hochklappen, um den Kofferraum zu erweitern.

Das Vollhybrid-Modell wird von einem 2,5-l-Vierzylinder über ein CVT-Getriebe mit zwei Elektromotoren gekoppelt, die für eine Systemleistung von 184 kW/250 PS und ein maximales Drehmoment von 239 Newtonmetern sorgen. Der automatisch arbeitende Allradantrieb verteilt das Antriebsdrehmoment je nach Fahrbahnbedingungen zwischen reinem Frontantrieb und dem Verhältnis von 20 Prozent auf die Vorder- und 80 Prozent auf die Hinterachse.

Wählen kann man zwischen vier Fahrmodi. Im Eco-Modus werden die Leistungen des Motors, des Getriebes und der Klimaanlage angepasst, um die Effizienz zu verbessern. Der Kraftstoffverbrauch kombiniert soll gemessen nach dem aktuellen WLTP-Standard 7,2 Liter Super auf 100 Kilometer betragen. Mit einem Tankvolumen von 60 Litern sollten also ordentliche Reichweiten erzielbar sein.

Wann man den Lexus LM hierzulande bestellen kann und zu welchem Preis, hat der Hersteller nicht verraten.

Konzernmutter Toyota hat derzeit mehr als fünf Sitze nur in den Nutzfahrzeugmodellen Toyota Proace City und Toyota Proace Verso zu bieten, die gemeinsam mit Marken des Stellantis-Konzerns entwickelt worden sind. Sie sind nicht mit einem Vollhybrid-Antrieb zu haben, der sich in Gestalt des ausgelaufenen Siebensitzers Toyota Prius+ im Taxigewerbe viele Freunde verschafft hat.

Logobanner Liste (Views)