Werbung
Werbung
Werbung

Schnellen Durchblick schaffen auch billige Scheibenreiniger

Die „Schmutzfinken“ der GTÜ haben wieder einmal Scheibenreiniger getestet und nicht nur einen teuren für sehr gut befunden.
So teuer wie der Top-Reiniger von Sonax war der Zweitplatzierte nicht. (Foto: Kröner/GTÜ)
So teuer wie der Top-Reiniger von Sonax war der Zweitplatzierte nicht. (Foto: Kröner/GTÜ)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Alle Jahre wieder und ein wenig nach Einführung der Sommerzeit testen die Sachverständigen der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH die neuesten Scheibenreiniger. Dieses Mal waren nicht die preiswerteren Konzentrate dran, sondern Fertigmischungen.

Von den zehn getesteten Duft- und Reinigungswässerchen landete der „Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer“ auf dem ersten Platz. Während der Testsieger im Dreilitergebinde knapp acht Euro kostet, verlangt der Zweiplatzierte für den Fünf-Liter-Kanister nur 2,75 Euro. Er trägt den weniger griffigen Namen „Scheibenklar Sommer gebrauchsfertig“ und stammt von der Firma Ernst. Ihre Mischung bietet ebenfalls eine überdurchschnittliche Reinigungsleistung und darf deshalb wie das Sonax-Mittelchen als „sehr empfehlenswert“ gelten.

Den dritten Rang teilen sich das „CW 1:100 Super Scheibenreiniger Fertiggemisch von Dr. Wack“ und der Reiniger „Shell EasyClean Sommer Klarsicht“. Auch sie liegen preislich auseinander, denn der 3-Liter-Kanister von Dr. Wack kostet 7,99 Euro, während Shell für zwei Liter 6,99 Euro haben möchte. Die sechs weiteren getesteten Scheibenreiniger erhielten immerhin das Prädikat „empfehlenswert“.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung