Werbung
Werbung
Werbung

EnBW will Flotten elektrisieren

Der Stromversorger stellte ein Portal vor, das auch Taxi- und Mietwagenunternehmern das Laden an fremden Ladepunkten erleichtern könnte.

Der Messeauftritt stand ganz im Zeichen des Mottos „Voll auf E“. (Foto: EnBW)
Der Messeauftritt stand ganz im Zeichen des Mottos „Voll auf E“. (Foto: EnBW)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Auf einer Flottenmesse in Düsseldorf hat der baden-württembergische Energieversorger EnBW sein neues „Smart Mobility Portal“ vorgestellt, das Flottenkunden den Umstieg auf die Elektromobilität erleichtern soll. Es soll den Fuhrparkverantwortlichen eine Übersicht über die eigenen Ladepunkte geben und die Verwaltung der eingesetzten Lademedien erleichtern.

Per App bietet der Energieversorger den Zugang zu über 25.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Das Laden dort rechnet er überall gleich und in allen drei Ländern zum selben Tarif nach der geladenen Strommenge ab. Das ist besonders beim Zwischenladen vorteilhaft, das in Taxi- und Mietwagenbetrieben häufig vorkommen dürfte.

Über das Portal sollen angeschlossene Betriebe unkompliziert neue Ladekarten bestellen können. Es bietet eine Übersicht über alle eigenen Lademedien eines Fuhrparks und alle mit ihnen abgewickelten Ladevorgänge.

Ausgewählte Kunden sollen das neue Portal im Frühjahr 2019 testen, bevor es während des zweiten Halbjahres 2019 in Betrieb genommen und allen Kunden angeboten werden soll.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung