Werbung
Werbung
Werbung

Dekra überprüft Tachostände

Eine neue Steuergeräte-Diagnose soll bei Gebrauchtwagen Manipulationen an Steuergeräten und Fehler bei deren Einbau nachweisen.

Bei Gebrauchtwagen können die Dekra-Prüfer aller 75 Niederlassungen jetzt die Signale der verbauten Steuergeräte auf ihre Plausibilität hin überprüfen. (Foto: Dekra)
Bei Gebrauchtwagen können die Dekra-Prüfer aller 75 Niederlassungen jetzt die Signale der verbauten Steuergeräte auf ihre Plausibilität hin überprüfen. (Foto: Dekra)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Sachverständigen- und Prüforganisation Dekra bietet jetzt als neue Dienstleistung eine Steuergeräte-Diagnose für Gebrauchtwagen an, die sie zusammen mit AVL DiTEST entwickelt hat. Die beiden Partner haben eine Software entwickelt, die die Signale der vielen heute in Pkw verbauten Steuergeräte interpretiert und auf Manipulationen untersucht.

Unter anderem soll sie dazu in der Lage sein, die Plausibilität von Kilometerständen zu überprüfen, was beim Kauf eines gebrauchten Taxis oder Mietwagens ein Thema sein kann. Außerdem soll sie die Fahrzeug-Identifikations-Nummer überprüfen können. Bei ihr werde bei gestohlenen Fahrzeuge oft zu manipulieren versucht. Hinweise auf eine Deaktivierung von Steuergeräten oder einen nicht fachgerechten Austausch soll die Software auch geben.

Die Sachverständigen weisen darauf hin, dass bislang nur der Austausch von Daten, die die Abgase betreffen, standardisiert sei. Ihr Verfahren empfehle sich bei allen Fahrzeugtypen „mit nennenswertem Marktanteil“ etwa ab dem Baujahr 2010. Bei früheren Baujahren hätten die Steuergeräte eine ganz andere Sprache gesprochen und viel weniger Daten abgespeichert.

Die Steuergeräte-Diagnose kann man entweder gesondert in Auftrag geben oder als einen der drei Bestandteile des Dekra-Siegels für Gebrauchtfahrzeuge.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung