Elektrotaxis: Polestar 2 bekommt größere Reichweite

Ein neuer Motor und neue Gleichrichter sowie eine größere Batterie sollen die Reichweite des Modells steigern, das auch mit einem Taxi- oder Mietwagen-Paket bestellbar ist.

Mit dem Modelljahr 2024 bekommt der Polestar 2 eine etwas geänderte Front. (Foto: Polestar)
Mit dem Modelljahr 2024 bekommt der Polestar 2 eine etwas geänderte Front. (Foto: Polestar)
Dietmar Fund

Die schwedische Marke Polestar des chinesischen Geely-Konzerns verkündet bereits das Modelljahr 2024 für ihre batterieelektrisch angetriebene Fließhecklimousine Polestar 2. Ihre wesentlichen Merkmale sind neue Motoren, eine Batterie mit größerer Kapazität für die Longe-Range-Varianten sowie der Umstieg von Front- auf Heckantrieb bei den Versionen ohne Allradantrieb.

Alle Varianten des 2019 eingeführten Modells haben nun Elektromotoren und Wechselrichter der neuesten Generation, die sowohl die Effizienz als auch die Leistung erheblich steigern sollen. So bieten die neuerdings an der Hinterachse angetriebenen Single-Motor-Versionen eine Leistung von bis zu 220 kW statt 170 kW wie der Fronttriebler zuvor. Ihr maximales Drehmoment wurde von 330 auf 490 Newtonmeter gesteigert.

Bei der Allrad-Variante Dual Motor ist der Heckantrieb die primäre Antriebsquelle und der Motor an der Vorderachse wird nur bei Bedarf aktiviert. Die Gesamtleistung stieg von 300 auf 310 kW und das maximale Drehmoment von 660 auf 740 Newtonmeter. Optional gibt es ein Performance-Paket, das mit bis zu 350 kW erst recht kaum mehr als Taxi- oder Mietwagen-Basis gekauft werden wird.

Die für das mobile Gewerbe interessanteste Long-Range-Variante bekam neue Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von 82 kWh. Bei der Standard-Range bleibt es bei 69 kWh, aber der Lieferant ist ein anderer als bisher. Nach vorläufigen Messergebnissen mit der WLTP-Messmethode soll die Standard-Range-Version mit Heckantrieb jetzt 40 Kilometer weiter und bis zu 518 Kilometer weit kommen, während die Variante Long Range mit Heckantrieb 84 Kilometer mehr und damit bis zu 635 Kilometer schaffen soll.

Als maximale Ladeleistung gibt der Hersteller jetzt 205 kW für die Variante mit großer Batterie an. Bei der Standard Range beträgt sie 135 kW, was die Ladezeiten an leistungsfähigen Schnellladern verlängert und sie für häufige Einsätze auf längeren Strecken unattraktiver macht.

Das Modelljahr 2024 kann bereits online bestellt werden. Die ersten Fahrzeuge sollen im dritten Quartal 2023 ausgeliefert werden. Die als Basis für ein Taxi oder einen Mietwagen interessanteste Alternative Polestar 2 Long Range Single Motor ist ab 45.777 Euro (ohne MwSt.) zu haben. Die Überführungsgebühr kommt hinzu.

Den Polestar 2 kann man mit einem Taxi- oder Mietwagen-Paket bestellen, das ADLER Taxameter & Funktechnik in München einbaut. Der Umrüster organisiert auch die Folierung von Taxis und liefert sie samt Konformitätserklärung einsatzfertig aus.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)