Werbung
Werbung
Werbung

LEVC verkauft E-Taxis ab Frankfurt

Der britische Hersteller hat ein europäisches Vertriebsbüro in Frankfurt am Main eingerichtet.

Die von Taxi-Holl betriebenen „MyShuttle“-Fahrzeuge im badischen Ettlingen gehören zu den in Deutschland verkauften E-Taxis und Elektro-Shuttles, deren Anzahl LEVC nicht nennen konnte. (Foto: Dietmar Fund)
Die von Taxi-Holl betriebenen „MyShuttle“-Fahrzeuge im badischen Ettlingen gehören zu den in Deutschland verkauften E-Taxis und Elektro-Shuttles, deren Anzahl LEVC nicht nennen konnte. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Das elektrisch angetriebene Taxi TX des englischen Herstellers London EV Company (LEVC) wird seit dem Herbst 2019 von einem in Frankfurt am Main neu eingerichteten europäischen Vertriebsbüro aus vertrieben. Diesen Standort habe das Unternehmen gewählt, weil es Deutschland als Schlüsselmarkt für den Export identifiziert habe. Das teilte LEVC auf Anfrage von taxi heute mit. Derzeit leitet der Deutsche Marc Aghili dieses Büros. Weitere Mitarbeiter werden für den Standort noch gesucht.

Bislang hat LEVC rund 200 TX-Modelle auf dem Kontinent verkauft. Die Zahlen für Deutschland habe das Verkaufsbüro nicht gesondert erfasst, schreibt LEVC weiter.

Anlass für die Nachfrage war eine Pressemitteilung der Briten, in der sie sich über den bisher besten Verkaufsmonat im September 2019 freuten. In diesem Monat waren 352 Fahrzeuge verkauft worden. In derselben Pressemitteilung ist von 3.000 Exemplaren die Rede, die seit der Markteinführung Anfang 2018 verkauft worden seien. Der Großteil ging zunächst an den Heimatmarkt in Großbritannien.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung