Werbung
Werbung
Werbung

Linz will schnelles Laden von E-Taxis fördern

Der Umwelt-Ausschuss der Stadt Linz empfiehlt dem Gemeinderat, am 5. Dezember 2019 für die Bezuschussung von Schnellladestationen für Elektrotaxis zu stimmen.

Im Alten Rathaus der Stadt Linz wird der Gemeinderat über Schnell-Ladestationen für Elektrotaxis entscheiden. (Foto: Stadt Linz)
Im Alten Rathaus der Stadt Linz wird der Gemeinderat über Schnell-Ladestationen für Elektrotaxis entscheiden. (Foto: Stadt Linz)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der Linzer Umwelt-Ausschuss hat am 21. November 2019 beschlossen, dem Gemeinderat die Förderung von Schnell-Ladestationen für Elektrotaxis zu fördern. Das Gremium soll darüber am 5. Dezember 2019 abstimmen. Das teilt die Stadt Linz mit.

Mit Unterstützung des Bundeslandes Oberösterreich solle nun gezielt eine Ladeinfrastruktur für E-Taxis aufgebaut werden. Über den Umstieg auf die Elektromobilität leisteten Taxiunternehmen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität, erklärte dazu die Umweltreferentin und Stadträtin Mag. Eva Schobesberger. Die konkrete Umsetzung sei für 2020 geplant. Zusammen mit der Taxi-Innung seien drei Standplätze ausgesucht worden, an denen sich die Installation der Ladetechnik anbiete.

Im Rahmen der „Landesinitiative für energieeffiziente emissionsarme Taxis („E-Taxis“)“ hat Oberösterreich ein Sonderförderprogramm zur direkten Förderung der Elektromobilität aufgelegt. Gefördert werden neben Fahrzeugen mit batterieelektrischen Antrieb auch solche mit Brennstoffzellen sowie Plug-in-Hybride mit mindestens 50 Kilometer elektrischer Reichweite.

Bis zum 31.12.2020 fördert das österreichische Bundesland Taxis mit Elektro- oder Brennstoffzellen-Antrieb mit 3.500 Euro und Plug-in-Hybride mit 1.750 Euro. Wer bis zum 31.12.2019 auch einen Antrag auf die Bundesförderung stellt, bekommt weitere 1.500 Euro beziehungsweise 750 Euro dazu.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung