Taxi-Dachverband will sich in der EU für Pooling durch Taxis einsetzen

Ein Vorstand des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) tritt als Redner bei einer Veranstaltung in Sevilla auf, bei der auch die Europäische Kommission vom Taxigewerbe als Partner für On-Demand-Verkehre überzeugt werden soll.

Bei der Veranstaltung in Sevilla will BVTM-Vorstand Gregor Beiner das Taxigewerbe als Partner für On-Demand-Pooling-Verkehre empfehlen. (Abb.: BVTM)
Bei der Veranstaltung in Sevilla will BVTM-Vorstand Gregor Beiner das Taxigewerbe als Partner für On-Demand-Pooling-Verkehre empfehlen. (Abb.: BVTM)
Dietmar Fund

Die beiden deutschen Taxi-Dachverbände überschlagen sich beinahe mit Pressemitteilungen, die ihren Mitgliedern und solchen, die es werden könnten, ihre Aktivitäten nahebringen sollen. Nachdem der Taxi- und Mietwagenverband Deutschland (TMV) gefühlt beinahe jeden Termin seines Bundesgeschäftsführers Patrick Meinhardt hinterher mit Pressemitteilungen begleitet, kündigt der ältere Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) jetzt schon Auftritte seiner führenden Repräsentanten im Voraus an.

Svenja Lange-Wilde, Referentin für digitale Kommunikation des BVTM, weist mit einer Pressemitteilung vom 25. September 2023 darauf hin, dass BVTM-Vorstand Gregor Beiner als Redner auf der Veranstaltung „Urban Mobility Days“ auftritt, die vom 4. bis zum 6. Oktober im spanischen Sevilla auftritt. Er wird dort an einer Sitzung teilnehmen, die sich mit der Frage beschäftigt, wie man Lösungen für geteilte Mobilität in ein Konzept für städtische Mobilität integrieren kann. Laut dem BVTM wird er dabei aufzeigen, wie das bekannte Anruf-Sammel-Taxi als Ergänzung von Busverkehren in einen On-Demand-Pooling-Verkehr überführt werden könnte. Er wolle zeigen, dass das Taxigewerbe mit der größten Flotte in Europa effizient und spontan auf Pooling-Anfragen reagieren könnte.

Die Veranstalter rechnen laut BVTM mit mehr als 300 Teilnehmern. Die Urban Mobility Days sollten Politiker, Kommunalbehörden, Industrie und städtische Verkehrspraktiker mit der Europäischen Kommission zusammenbringen, schreibt der Dachverband. Seinen großen Auftritt hat Gregor Beiner am 6. Oktober in der Sitzung „Shared Mobility“.

Logobanner Liste (Views)