Werbung
Werbung
Werbung

Wasserstoff-Shuttles rollten zwei Millionen Kilometer

Toyota zieht eine erste Zwischenbilanz seiner bei CleverShuttle eingesetzten Mirai, die über eine Brennstoffzelle elektrisch angetrieben werden.

Die Toyota Mirai werden unter anderem in Hamburg eingesetzt. (Foto: Toyota)
Die Toyota Mirai werden unter anderem in Hamburg eingesetzt. (Foto: Toyota)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit dem Start im September 2017 haben 45 viersitzige Brennstoffzellen-Fahrzeuge vom Typ Toyota Mirai der Bahntochter CleverShuttle rein elektrisch schon mehr als zwei Millionen Kilometer zurückgelegt. Sie waren in Hamburg, München und Stuttgart stationiert und haben mehr als 525.000 Fahrgäste befördert. Das teilt Toyota mit.

Die Viersitzer tanken Wasserstoff an den Zapfsäulen des Unternehmens H2 Mobility. Er wird in Brennstoffzellen in Strom und Wasserdampf umgewandelt, weshalb der Mirai einen Elektroantrieb hat.

Da CleverShuttle anfangs mit 20 Mirai die Alltagstauglichkeit des Konzeptes erst erprobt hat, kam die erste Million an Laufleistung erst nach 15 Monaten zusammen. Die zweite Million kam in zehn Monaten zustande.

Toyota hatte vom Mirai bereits den Prototypen eines Brennstoffzellentaxis bei INTAX entwickeln und fertig umrüsten lassen. Er wurde aber wieder rückgebaut – vermutlich nicht, weil die Nachfrage so überwältigend gewesen wäre.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung