Start-up will Luftreiniger auch in Taxis bringen

Das Gerät von Tungsten soll in Getränkehalter passen.

Der Luftreiniger lässt sich einfach in einem Getränkehalter im Taxi oder Mietwagen mitführen. (Foto: Tungsten Merry Trading GmbH)
Der Luftreiniger lässt sich einfach in einem Getränkehalter im Taxi oder Mietwagen mitführen. (Foto: Tungsten Merry Trading GmbH)
Dietmar Fund

Das Püttlinger Start-up Tungsten Merry Trading GmbH möchte auch Taxi- und Mietwagenunternehmern einen Luftreiniger namens heat checker CP-01 anbieten. Das Gerät von der Größe eines großen Kaffeebechers soll die Luft im Fahrzeug von Abgasen, Pollen und Tierhaaren, aber auch von Aerosolen reinigen, die Viren enthalten können.

Der Luftreiniger arbeitet mit Aktivkohle und einem HEPA H 13-Filter. Bedient wird es mehrstufig über Gesten. Mit Strom wird es über einen USB-Anschluss versorgt. Mit einer zweiten Buchse am Gerät kann man weitere Endgeräte mit Strom versorgen. Abstellen kann man es in Getränkehaltern, also entweder in der Mittelkonsole oder in einer Armlehne im Fond, in die solche Halter integriert sind.

Das Unternehmen vertreibt seine Luftreiniger über seinen Online-Shop. Dort wurden sie am 13. Januar 2021 für 39,90 Euro (Preise incl. MwSt.) angeboten. Ein Ersatzfilterpaket ist für 14,90 Euro zu haben.

Die Tungsten Merry Trading GmbH bezeichnet sich als ein Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, „die pfiffigsten elektronischen Produkte weltweit aufzuspüren und sie für Kunden in Deutschland zugänglich zu machen“. Es handelt sich um reines Handelsunternehmen, das seine Produkte nur über seinen Online-Shop vertreibt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)