Werbung
Werbung
Werbung

Ehrung für taxi.eu: Taxi-App sichert Arbeitsplätze

Taxi Berlin wurde mit der App taxi.eu für den "Großen Preis des Mittelstandes 2012" als Finalist für die Region Berlin/Brandenburg nominiert. Mit dem Preis werden besonders innovative mittelständische Unternehmen ausgezeichnet, die sich zudem sozial engagieren und Mitarbeiter in strukturarmen Regionen beschäftigen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

„Wir freuen uns, dass die Juroren das Potential von taxi.eu, einem Zusammenschluss von derzeit rund 100 Taxifunkzentralen in 60 Städten Europas erkannt haben. Gerade in strukturschwachen Regionen sichern wir damit langfristig Arbeitsplätze, so wie beispielsweise von vielen Telefonistinnen, die bereits seit 40 Jahren für die Taxizentralen arbeiten”, sagt Hermann Waldner, Geschäftsführer von Taxi Berlin und Gründer von taxi.eu.

In strukturschwachen Regionen sind solche Arbeitsplätze im Taxigewerbe laut Waldner vor allem durch den branchenfremden Anbieter Intelligent Apps mit seiner von finanzstarken Investoren unterstützten Anwendung myTaxi zunehmend bedroht. Waldner verweist in diesem Zusammenhang auch auf das jüngste Urteil des Kartellgerichts in Wien, das Konkurrenzausschlussklauseln für Fremdanbieter in Teilnehmerverträgen der Wiener Zentrale für rechtens erklärt hatte (wir berichteten). Für Deutschland stehe eine Entscheidung zu dieser Thematik derzeit noch aus.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung schreibt den bundesweiten Wettbewerb seit 1995 jährlich aus. Für den wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb können sich die Unternehmen nicht selbst bewerben, sondern müssen von Dritten nominiert werden. Taxi Berlin wurde von der Berlin Tourismus GmbH vorgeschlagen. Zu den Unterstützern des Wettbewerbs gehören unter anderen Matthias Platzeck, Helmut Schmidt, Dr. Guido Westerwelle, Kurt Beck, Klaus Wowereit, Hannelore Kraft und Prof. Dr. Kurt Biedenkopf.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung