Werbung
Werbung
Werbung

Verkehrsunternehmen wollen ihre Angebote vernetzen

Die Plattform Mobility inside soll im Hintergrund lokaler Apps laufen, aber bundesweite Fahrten organisieren helfen.
Über die Verknüpfung von Linienverkehren mit Taxis und Mietwagen schreibt der VDV noch nichts. (Foto: Dietmar Fund)
Über die Verknüpfung von Linienverkehren mit Taxis und Mietwagen schreibt der VDV noch nichts. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) organisierten Betriebe wollen über eine gemeinsame Plattform namens Mobility inside ihre Tarife, Tickets und Fahrplaninformationen miteinander vernetzen. Vordergründig sollen es die Nutzer der einzelnen Verkehrsbetriebe weiterhin mit ihrer vertrauten lokalen App zu tun haben, aber im Hintergrund sollen Strippen für die bundesweite Auskunft über Fahrten und deren Buchung gezogen werden.

Kleinere Unternehmen sollen sich der Plattform anschließen können, ohne eigene Entwicklungs- und Einsatzkosten auf sich nehmen zu müssen. Von einer Integration von Taxi- und Mietwagenunternehmern ist in der Presseinformation nichts zu lesen, die der VDV am 7. Juni 2017 zu diesem Thema herausgegeben hat.

Der VDV will die Vernetzung spätestens 2019 flächendeckend umgesetzt haben.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung