Werbung
Werbung
Werbung

Hyundai Ioniq Hybrid bekam Modellpflege

Die Batterie wurde leichter und kompakter und auch die Effizienz des Antriebs will Hyundai gesteigert haben.
Von der Aktionsprämie für den Ioniq Hybrid profitiert das mobile Gewerbe nicht, wohl aber von der Modellpflege. (Foto: Hyundai)
Von der Aktionsprämie für den Ioniq Hybrid profitiert das mobile Gewerbe nicht, wohl aber von der Modellpflege. (Foto: Hyundai)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Zum aktuellen Modelljahr hat Hyundai die Lithium-Polymer-Batterie des Ioniq Hybrid überarbeitet. Sie ist kompakter und leichter geworden. Das Kofferraumvolumen ist dadurch um 13 Liter auf 456 Liter angestiegen, während das Leergewicht um 11,7 Kilogramm gesunken ist. An der Kapazität der Batterie von 1,56 kWh hat sich nichts geändert und damit auch nichts an der rein elektrisch fahrbaren Strecke.

Eine andere Schmierung des Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebes soll die Reibung verringern und damit die Effizienz des Antriebs steigern. Am Lenkrad findet der Fahrer nun Schaltwippen, die es bisher nur bei der Plug-in-Hybrid-Variante gegeben hat.

Auch den Geräuschkomfort will Hyundai verbessert haben. Optimierte Bodenteppiche sollen nun hochfrequentes Rauschen herausfiltern und so zu einem „außergewöhnlich niedrigen Geräuschniveau“ beitragen.

Hyundai lockt derzeit mit einem Ioniq „Hybrid Deal“, der je nach Ausstattungsvariante eine Aktionsprämie von 3.500, 3.750 oder 4.000 Euro umfasst. Sie kommt aber nur Privatkunden zugute. Gewerbekunden mache Hyundai spezielle Angebote, teilte die Presseabteilung auf Anfrage von taxi heute mit. Den Ioniq gibt es in seinen drei Varianten als normalen Hybrid, als Plug-in-Hybrid und als Elektroauto mit einem Taxi-Paket von INTAX.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung