VDK Signal Iduna stellt abgestellte Taxis bis April 2021 beitragsfrei

Taxi- und Mietwagenunternehmer können bis zum 18. April 2021 einen beitragsfreien Ruhe-Versicherungsschutz bekommen. Die Versicherungen Kravag und R+V bieten ähnliche Lösungen für kürzere Zeiträume an.

Taxiunternehmer, die außer Betrieb genommene Taxis wie hier unterstellen oder auf einem umfriedeten Abstellplatz parken, können beitragsfreie Ruheversicherungen bekommen. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Taxiunternehmer, die außer Betrieb genommene Taxis wie hier unterstellen oder auf einem umfriedeten Abstellplatz parken, können beitragsfreie Ruheversicherungen bekommen. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Als Unterstützung für das von der Corona-Pandemie betroffene Personenbeförderungs- und das Schaustellergewerbe hat die VDK Signal Iduna die so genannte fiktive Außerbetriebsetzung bis einschließlich 18. April 2021 verlängert. Sie gewährt einen beitragsfreien Ruhe-Versicherungsschutz für alle zur Personenbeförderung eingesetzten Pkw, Transporter und Busse, sofern sie in dieser Zeit sicher abgestellt sind und nicht bewegt werden. Dieser Schlusstermin wurde gesetzt, weil dann die Osterferien in allen Bundesländern zu Ende sind. Das hat das Dortmunder Versicherungsunternehmen seinen Vertriebspartnern mitgeteilt. Karl Weber von der gleichnamigen Versicherungsmakler GmbH in Paderborn war so freundlich, diese Information an taxi heute weiterzuleiten.

Wie andere Versicherungsunternehmen verzichtet auch die VDK Signal Iduna darauf, dass die Fahrzeuge amtlich abgemeldet werden. Der Unternehmer muss allerdings deren Kilometerstände bei der Außerbetriebnahme notieren und weiterleiten, die Fahrzeuge in einer Garage oder auf einem umfriedeten Abstellplatz abstellen und im Fahrzeug einen Hinweis im Format DIN A4 anbringen, auf dem steht, dass es nicht gebraucht werden darf. Mehrwagenunternehmer müssen alle Fahrzeugschlüssel einsammeln und bis zur Wiederinbetriebnahme verwahren.

Wer eines der Fahrzeuge schon vor dem 18. April wieder in Betrieb nehmen möchte, kann dem Versicherer dies anzeigen. Ansonsten tritt am 19. April 2021 der Vertrag wieder in Kraft. Ein Fahrzeug innerhalb dieser Frist nur vorübergehend für ein paar Tage oder Wochen wieder in Betrieb zu setzen, ist nicht möglich.

Dem Versicherungsmakler Karl Weber ist auch von der Kravag bekannt, dass sie „auf hartnäckige Nachfragen“ bis zum 30. November 2020 und damit dem bisher angepeilten Ende des „Lockdowns light“ die kostenfreie Ruheversicherung anbietet. Außerdem hat seinen Informationen zufolge auch die R+V-Versicherung am 6. November 2020 mitgeteilt, dass sie für Firmenkunden die beitragsfreie Ruheversicherung wieder einführt. Sie gilt bis zum 31.12.2020 für alle Fahrzeuge.

Taxi- und Mietwagenunternehmer, die einen Teil ihrer Fahrzeuge gerne mangels Aufträgen weiterhin beitragsfrei außer Betrieb lassen möchten und anderswo versichert sind, sollten ihren Versicherer oder ihren Versicherungsmakler auf die kulante Lösung der VDK Signal Iduna ansprechen, sofern er nicht schon von sich aus ein solches Angebot macht. Erfahrungsgemäß besteht in solchen Punkten ein Verhandlungsspielraum.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)