Hyundai, Kia und Genesis: Digital Key für iOS und Android

Der Digital Key 2 Service unterstützt nun Nutzer von iOS- und Android-Smartphone-Betriebssystemen (OS), einschließlich Google Pixel-Geräten. Die plattformübergreifende Kompatibilität ermöglicht die kontaktlose gemeinsame Nutzung von digitalen Schlüsselfunktionen.

Fahrzeuge des Hyundai-Konzerns können nun plattformübergreifend mit Smartphones kommunizieren.| Foto: Hyundai
Fahrzeuge des Hyundai-Konzerns können nun plattformübergreifend mit Smartphones kommunizieren.| Foto: Hyundai
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Thomas Kanzler)

Die Hyundai Motor Group wird mit Smartphone-Plattformen zusammenarbeiten, um einer größeren Anzahl von Nutzern von iOS- und Android-Smartphones den digitalen Zugang zu Fahrzeugen der Marken Hyundai, Kia und Genesis über die Komfortfunktion Digital Key 2 zu ermöglichen.

„Wir waren die ersten in der Automobilindustrie, die die kontaktlose Digital Key 2-Funktion von Apple und Samsung angeboten haben, als wir sie im Genesis GV60 eingeführt haben", erklärt Hyung Ki Ahn, Senior Vice President und Leiter des Electronics Development Center der Hyundai Motor Group. „Durch die aktive Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Smartphone-Industrie werden wir das Kundenerlebnis und die Sicherheit rund um die Konnektivität im Auto weiter verbessern."

Plattformübergreifende Schlüssel-Funktion

In der Vergangenheit war es nicht möglich, digitale Schlüssel für Hyundai-, Kia- oder Genesis-Fahrzeuge zwischen iOS- und Android-basierten Smartphones auszutauschen. Mit dem erweiterten Service können nun mehr Nutzer kompatible Fahrzeuge mit ausgewählten Apple iPhone-, Samsung Galaxy- oder Google Pixel-Geräten entriegeln, verriegeln und starten. Ausgewählte Telefone ermöglichen sogar die automatische Entriegelung des Fahrzeugs, wenn der Nutzer sich dem Fahrzeug nähert, sodass das Smartphone nicht mehr an den Griff der Fahrertür gehalten werden muss.

Apple, Google, Samsung und Co.

Der Konzern hat die Bereitstellung von Digital Key 2 über die App des Herstellers neu organisiert, um die Kompatibilität zu erweitern. Der erweiterte Service ist nicht nur für Apple- und Samsung-Smartphones, sondern auch für Google-Pixel-Handys verfügbar. Er wird in Zukunft auch auf andere Smartphone-Hersteller ausgeweitet werden. Diese Entwicklung spiegelt die Art und Weise wider, wie die Vermittlung jetzt von den Telefonherstellern gehandhabt wird. Da die Zahl der Telefon- und Autohersteller steigt, ist der Prozess komplizierter geworden. Daher wurde die Methode dahingehend geändert, dass die Telefonhersteller ihre eigenen Server haben, um den Prozess zu vereinfachen.

Neue Hyundai, Kia und Genesis Fahrzeuge bereits kompartibel

Ältere, ähnlich ausgestattete Modelle sollen diese Funktion mit einem Software-Update nutzen können. Die plattformübergreifende Freigabe wird zunächst für kompatible Apple iPhones, Samsung Galaxy- und Google Pixel-Smartphones verfügbar sein, weitere Modelle sollen folgen.

Die Freigabefunktion von Gerät zu Gerät kann genutzt werden, nachdem das Smartphone auf die neueste Version aktualisiert wurde oder indem zuvor verwendete Fahrzeugschlüssel gelöscht und die neuen Schlüssel vor der Nutzung neu registriert werden.

Zusammenarbeit zwischen Auto- und Smartphone-Herstellern

Die Umstellung auf Digital Key 2-Systeme sei laut Hyung Ki Ahn von Hyundai Ausdruck einer engen Zusammenarbeit zwischen dem Konzern und seinen Partnern Apple, Samsung und Google. Sie zeige, wie der Geist der Zusammenarbeit zwischen den beiden Industrien zu einer vollständigen plattformübergreifenden Interoperabilität führe und gleichzeitig die Möglichkeit sicherstelle, dass Smartphones als digitale Fahrzeugschlüssel fungieren können.

Logobanner Liste (Views)