Höxter zeigt bei Corona-Öffnung Taxi-Augenmaß

Der Kreis fordert jetzt zwar an Wochenenden wieder Einsatzbereitschaft, aber unter der Woche belässt er es bei Vorbestellungen für nächtliche Fahrten.

Die Taxler in Höxter sind ab dem 1. Juli 2021 nur noch unter der Woche von ihrer nächtlichen Betriebspflicht befreit. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Die Taxler in Höxter sind ab dem 1. Juli 2021 nur noch unter der Woche von ihrer nächtlichen Betriebspflicht befreit. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Mit der Überschrift „Kreis Höxter passt Regelungen ab 1. Juli an: Taxis am Wochenende wieder ohne Vorbestellung“ hat die Kreisverwaltung die Öffentlichkeit darüber informiert, dass sie ihre seit einem guten Jahr geltende Corona-Sonderregelung ein Stück weit zurückgenommen hat. In dieser Zeit mussten alle Fahrten zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr am nächsten Morgen vorbestellt werden und nur diese Fahrten mussten die Unternehmen dann auch durchführen. Abgesehen davon entfiel ihre Betriebspflicht.

Ab dem 1. Juli 2021 greift die Betriebspflicht an den Wochenenden wieder, weil sich die Inzidenzzahlen so positiv entwickelt haben und das öffentliche Leben wieder in Schwung kommt, wie die Kreisverwaltung schreibt. Der Leiter des Krisenstabes, Matthias Kämpfer, weist aber darauf hin, dass von Sonntag bis Donnerstag alle Fahrten nach 22 Uhr und bis 6 Uhr morgens nach wie vor zu den üblichen Geschäftszeiten vorbestellt werden müssten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)