Werbung
Werbung
Werbung

WLTP-Umstellung bringt junge Gebrauchte

Viele Hersteller haben im August 2018 verstärkt Neuwagen in den Markt gedrückt, um die WLTP-Zertifizierung ab September zu umgehen.

Wegen der WLTP-Zertifizierung werden die Preise für junge Gebrauchtwagen vermutlich fallen. (Foto: Gregor Soller)
Wegen der WLTP-Zertifizierung werden die Preise für junge Gebrauchtwagen vermutlich fallen. (Foto: Gregor Soller)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Für Taxi- und Mietwagenunternehmer, die mit der Umrüstung eines jungen Gebrauchtwagens liebäugeln, ist eine Meldung der Schätzorganisation Schwacke interessant. Sie hat beobachtet, dass viele Hersteller wegen der seit dem 1. September 2018 vorgeschriebenen Zertifizierung nach dem neuen Messverfahren WLTP im August 2018 ungewöhnlich viele Neuwagen zugelassen haben. Einige hätten ihre „taktischen Zulassungen“ in diesem Monat gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt, in einigen Fällen sogar verfünf- oder verzehnfacht, schreibt Schwacke, ohne Markennamen zu nennen.

Ein Großteil dieser Fahrzeuge müsse nun über den Handel vermarktet werden. Da der zum Jahresende das Ziel habe, sie vom Hof zu haben, seien bis dahin fallende Gebrauchtwagenpreise zu erwarten. Die verhältnismäßig sehr günstigen sehr jungen Gebrauchten könnten eine preislich attraktive Alternative zu Jahreswagen, Leasing- oder Vermietrückläufern werden. Deren Preise könnten dadurch unter Druck geraten, schätzt Schwacke. Aus der Perspektive umrüstungswilliger Unternehmer wäre das ein Vorteil.

Wer einen Gebrauchten umrüsten möchte, sollte allerdings vor dem Kauf klären, ob der Händler für die Konformitätsprüfung nötige Konformitätsbescheinigung mitliefern kann. Da manche Hersteller Taximodelle mit Taxi-Paket ab Werk vorher auch im Taxieinsatz testen und bei ihnen bestimmte Teile verstärken, müssen Gebrauchtwagenkäufer damit rechnen, von manchen Vorteilen ausgeschlossen zu sein, die mit einer Taxiausrüstung ab Werk verbunden ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung