Hamburger Taxigewerbe plant große Demo

Unter dem Motto "Faire Preise! Faire Löhne! Weg mit der Karenzminute!" haben die Hamburger Taxiverbände am 30. Oktober zu einer Taxi-Demo in der Hansestadt aufgerufen und diese auch schon offiziell bei der Polizei angemeldet.
Redaktion (allg.)

Veranstalter der Demo sind die fünf Gewerbevertretungen, die in der "ARGE Taxenverbände Hamburg" zusammenarbeiten: LHT, LPVG, Taxen-Union, MUV und der HTV. Sie kritisieren vor allem den zum 1. September 2012 beschlossenen Taxitarif.

Die Beförderungsentgelte in der Hansestadt lägen immer noch deutlich unterhalb des Niveaus etwa von München, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart, obwohl die Lebenshaltungskosten und Mieten in Hamburg vergleichbar hoch wie in den anderen Großstädten seien.

Der Taxitarif sei, neben weiteren strukturellen Problemen, verantwortlich dafür, dass viele Hamburger Taxifahrer nicht mehr von ihrer Arbeit leben könnten. Obwohl die meisten Kollegen 50, 60 oder noch mehr Stunden hinterm Steuer säßen, müssten viele von ihnen aufstockende Transferleistungen des Staats beantragen.

Eine weitere zentrale Forderung der Hamburger Kollegen ist der Wegfall der sogenannten Karenzminute. Während stau- oder ampelbedingte Wartezeiten in 95 Prozent der deutschen Taxitarif-Gebiete ab der ersten Sekunde bezahlt würden, koste der Hamburger Sonderweg der Karenzminute die Taxifahrer fast 12 Prozent ihres Einkommens.

„Wenn Politiker und Behördenmitarbeiter möchten, dass Kunden nicht für Wartezeiten in Staus bezahlen, dann sollen sie für eine Grüne Welle und eine vernünftige Baustellen-Koordination sorgen. Andere, nämlich die Taxifahrer, für das eigene Unvermögen bezahlen zu lassen, ist unanständig.“, schreibt die ARGE Taxenverbände Hamburg.

Die Verbände bereiten nach eigenen Angaben einen mehrsprachigen Flyer in einer Auflage von 5.000 Exemplaren vor, in dem die Hamburger Taxifahrerinnen und Taxifahrer zum Protest am 30. Oktober aufgerufen werden. Details zur Demo wie die angemeldeten Streckenverläufe sollen in Kürze veröffentlicht werden, wenn die Routen mit der Polizei im Detail besprochen worden sind.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)