Interessengemeinschaft gegen Tarif-Blockade

Als Reaktion auf die anhaltende Blockade des Schwarzwald-Baar-Kreises gegen eine Erhöhung des Taxitarifs will ein engagierter Taxiunternehmer auch dort die Gründung einer Interessengemeinschaft anregen.

Markus Schmid (mit Käppi) arbeitet auch im Schwarzwald-Baar-Kreis darauf hin, ein ähnlich konstruktives Verhältnis zur Genehmigungsbehörde aufzubauen wie im Ortenaukreis zu Stefanie Dörfler. (Foto: Dietmar Fund)
Markus Schmid (mit Käppi) arbeitet auch im Schwarzwald-Baar-Kreis darauf hin, ein ähnlich konstruktives Verhältnis zur Genehmigungsbehörde aufzubauen wie im Ortenaukreis zu Stefanie Dörfler. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Markus Schmid, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Taxi Ortenau e.V., hat kürzlich in einer Umfrage unter knapp zwei Dutzend Taxiunternehmen im Schwarzwald-Baar-Kreis ermittelt, dass die überwiegende Mehrheit dafür war, seinen Antrag auf eine Taxitarif-Erhöhung zu unterstützen. Nur ein Betrieb habe sich enthalten, einer habe abwartend reagiert und einer wollte einen Gegenvorschlag machen. Nachdem er den zuständigen Sachgebietsleiter im Landratsamt damit konfrontiert habe, wolle der nun eine eigene Umfrage starten und dann erst entscheiden.

Schmid empfindet diese Haltung als „Spiel auf Zeit“ und bittet seine Kollegen und Kolleginnen, auf jeden Fall im Sinne ihrer Rückmeldungen an ihn auch auf die amtliche Umfrage zu antworten. Außerdem strebt er nun an, die Basis des regionalen Taxigewerbes wie in seiner IG Taxi Ortenau zu organisieren. Er schreibt konkret, dass er damit regelmäßige Taxi-Stammtische, eine Bildung von Netzwerken in der Unternehmerschaft und intensive Öffentlichkeitsarbeit meint. Auch zu diesen Überlegungen hat er die Unternehmer und Unternehmerinnen um eine Rückmeldung gebeten.

Auf Anfrage von taxi heute erklärte Markus Schmid, wie diese Basis-Organisation sich grundsätzlich aufstelle und welchen Namen sie tragen könnte, wolle er bewusst offenhalten, um den Kolleginnen und Kollegen nicht vorzugreifen. Einen Mitstreiter aus dem Landkreis, der bereit wäre, sich für diese Sache einzubringen, habe er bereits gefunden.

Markus Schmid hat zwei Taxiunternehmen – eines in Hornberg im Ortenaukreis und eines in Triberg im Schwarzwald-Baar-Kreis, das er zusammen mit seiner Frau Bettina betreibt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)