Modellpflege für Dacias Schlechtwege-Taxi

Der Kompakt-SUV Duster wird optisch leicht aufgefrischt, bekommt aber auch interessante neue Technik.

Der Dacia Duster der neuesten Generation hat jetzt LED-Abblendlicht. (Foto: Dacia)
Der Dacia Duster der neuesten Generation hat jetzt LED-Abblendlicht. (Foto: Dacia)
Dietmar Fund

Von Taxi-Aktivitäten hört man bei der rumänischen Schwestermarke von Renault derzeit wenig, aber dafür umso mehr von ihrer Presseabteilung. Sie kündigt jetzt eine weitere Auffrischung an, die optisch dezent ausfällt, aber für Taxi- und Mietwagenbetriebe dennoch ein paar interessante technische Neuerungen bietet.

So gehören zur veränderten Front, die nur Kenner erkennen werden, LED-Abblendscheinwerfer, die mit ihrem dem Tageslicht mehr ähnelnden Licht bei Nachtschichten gute Dienste leisten könnten. Das Infotainment kann man jetzt mit dem Multifunktionslenkrad oder der neuen Sprachsteuerung bedienen. Eine Klimaautomatik hält wenigstens in den beiden höchsten Ausstattungsstufen Einzug. Auch als Option für die einfacheren Ausstattungsstufen gibt es eine Rückfahrkamera, die als „Multiview-Kamera“ auch Hindernisse um das Fahrzeug herum sichtbar machen soll, die der Fahrer nicht sehen kann. Das könnte Anfahrschäden vermeiden, die in Taxi- und Mietwagenbetrieben häufig vorkommen. Einen Tote-Winkel-Warner kann man jetzt auch bestellen.

Ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe als Automatik gibt es nur in Verbindung mit dem Benziner TCe 150 mit Frontantrieb. Dafür kann man den Turbodiesel Blue dCI 115 mit 85 kW/116 PS wenigstens wahlweise mit Front- oder Allradantrieb bestellen. Beide haben ein 6-Gang-Schaltgetriebe.

Eine Taxi- und Mietwagen-Ausstattung für den Duster bietet Dacia über INTAX an. Mit einer solchen sind derzeit auch der Hochdach-Kombi Lodgy und der Kasten-Kombi Dokker bestellbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)