Werbung
Werbung
Werbung

Limburg: Anruf-Sammel-Taxi zieht mit neuem Konzept

Kürzere Vorlaufzeiten und eine stärkere Bewerbung lockten mehr Fahrgäste ins Anruf-Sammel-Taxi und ins Anschluss-Linien-Taxi.

Die Domstadt Limburg hat ihr AST- und ALT-Angebot mehr den Wünschen der Fahrgäste angepasst und es stärker beworben. (Foto: Stadt Limburg)
Die Domstadt Limburg hat ihr AST- und ALT-Angebot mehr den Wünschen der Fahrgäste angepasst und es stärker beworben. (Foto: Stadt Limburg)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Nachdem die 2015 eingeführten Anruf-Sammel-Taxis (AST) in Limburg an der Lahn zunächst nicht die erhofften Fahrgastzahlen erreicht haben, sind 2018 damit und mit dem 2017 eingeführten Anschluss-Linien-Taxi (ALT) insgesamt 13.384 Fahrgäste gefahren. Seit zum 1. Oktober 2018 die Vorbestellzeit des AST von 45 auf 30 Minuten verkürzt worden ist, waren stark steigende Fahrgastzahlen zu verzeichnen. Diese Zwischenbilanz zog die Stadt Limburg am 20. Februar 2019.

Der 1. Stadtrat und Betriebsleiter der Stadtlinie, Michael Stanke, führt den deutlichen Anstieg der beförderten Fahrgäste zum einen auf die erheblichen Angebotsverbesserungen zurück und zum anderen auf die professionelle Werbekampagne, die das Angebot in der Stadt bekannter gemacht habe. Stanke denkt daran, die beiden bisher nur telefonisch bestellbaren Angebote auch per Smartphone-App bestellbar zu machen. Außerdem kann er sich eine Ausdehnung auf Nachbargemeinden vorstellen.

Das AST der Stadtlinie verkehrt an Wochentagen von 19 bis 1.15 Uhr und an Wochenenden sowie vor Feiertagen bis 3.15 Uhr. Das ALT funktioniert ohne Voranmeldung. Es fährt nur montags bis freitags zu vier festen Abfahrtzeiten ab 20.18 Uhr, die sich an der Ankunft von Zügen aus Frankfurt/Main und Wiesbaden orientieren.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung