Werbung
Werbung
Werbung

Die nächsten Taxibetriebe arbeiten bei Rufbussen mit

Der Softwarehersteller ESM GmbH hat die DB-Tochter Haller Busbetrieb mit seinem Dispo-System AnSaT ausgestattet, das auch Fahrzeuge von Taxibetrieben steuert.

Die Rufbusse werden auch mit Großraumtaxis gefahren. (Foto: ESM)
Die Rufbusse werden auch mit Großraumtaxis gefahren. (Foto: ESM)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Im Heidekreis und im Landkreis Uelzen werden seit Jahresbeginn unter anderem Frankys Autoruf, Taxi Schmidt und Autoruf Bienenbüttel in ein Rufbus-System integriert, das die Bahn-Tochter Haller Busbetrieb neu organisiert hat. Sie bedient sich jetzt der Dispositions-Software AnSaT der Hannoveraner ESM GmbH.

Die Rufbusse sollen die beiden Landkreise auf Haupt- und Nebenlinien zu Zeiten schwächerer Nachfrage erschließen. Die Fahrtwünsche müssen mindestens 60 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrt telefonisch oder über eine Bahn-App namens „Wohin Du Willst“ online angefordert werden.

Nachdem das System die Bündelung von Fahrtwünschen geprüft hat, werden die Fahraufträge über eine Fahrer-App, ein Webportal, per Fax oder telefonisch übermittelt. Insbesondere mit der Übertragung per Fax oder Telefon stellt sich ESM auf die Einbindung von Taxi- und Mietwagenunternehmen ein.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung