Werbung
Werbung
Werbung

Deutsche Bahn hat bei Clever Shuttle das Sagen

Der Mobilitätskonzern hat die Mehrheit an dem Ridepooling-Dienst übernommen und will zunächst den Standort Leipzig stark ausbauen.

Im Leipziger Hauptbahnhof stehen die Nissan Leaf gleich am Gleis 1 bereit. (Foto: Clever Shuttle)
Im Leipziger Hauptbahnhof stehen die Nissan Leaf gleich am Gleis 1 bereit. (Foto: Clever Shuttle)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Deutsche Bahn hat ihre Beteiligung am Ridepooling -Dienst Clever Shuttle aufgestockt und bei ihm die Mehrheit übernommen. Die Geschäftsführung bleibe in den Händen der drei Gründer, die weiterhin ihre Anteile an ihrem Unternehmen hielten. Das teilte der Konzern am 5. September 2018 mit.

In Leipzig ist Clever Shuttle ein Joint Venture mit dem Hannoveraner Medienkonzern Madsack eingegangen (taxi heute berichtete). Dort möchte das Unternehmen nun seine Fahrzeugflotte auf 45 Elektrofahrzeuge aufstocken. Sie sollen direkt am Hauptbahnhof bereit stehen und den größten Standort in Deutschland bilden. Ansonsten ist Clever Shuttle noch in Berlin, Hamburg, München und Stuttgart aktiv. Frankfurt am Main und Dresden sollen noch in diesem Jahr hinzukommen.

Das Unternehmen versucht, sich mit dem Einsatz von Hybrid-, Elektro- und Wasserstofffahrzeugen einen grünen Anstrich zu geben, mit dem es wohl vor allem bei leicht zu beeindruckenden Politikern ankommen dürfte.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung