Werbung
Werbung
Werbung

Inklusionstaxi mit Stern kommt von AMF-Bruns

Über die Mercedes-Händler ist ein Vito Tourer mit Heckantrieb, Automatik und Heckausschnitt als Ein-Rechnungs-Geschäft bestellbar.

Den Vito mit Heckantrieb und Automatik können Mercedes-Kunden über ihren Händler als Ein-Rechnungs-Geschäft abwickeln.
Den Vito mit Heckantrieb und Automatik können Mercedes-Kunden über ihren Händler als Ein-Rechnungs-Geschäft abwickeln.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit Juni 2018 arbeiten Fabian Schulz und Stephan Junginger im Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland daran, mit dem Vito Tourer und der V-Klasse verstärkt im Taxi-Geschäft Fuß zu fassen. Ein zweiter Ausdruck ihrer Aktivitäten nach der Präsentation der beiden Vans als Sondermodell „Das Taxi“ ist der Vertrieb eines rollstuhlgerechten Inklusionstaxis auf der Basis des Vito Tourer mit Heckantrieb, der im Gegensatz zum Frontantrieb mit einer Automatik geliefert werden kann.

Auf der Europäischen Taximesse in Köln berichtete Gerrit Bruns, Firmenchef des bekannten Umrüsters AMF-Bruns, dass der Umbau die Kardanwelle lässt, wo sie auch im Serienfahrzeug sitzt. Der Originaltank und die Original-Auspuffanlage blieben erhalten und würden lediglich verlegt, um Platz für den Heckausschnitt zu schaffen. Das Fahrzeug biete so Platz für sieben Fahrgäste oder für fünf Fahrgäste und einen Rollstuhlfahrer.

Laut Gerrit Bruns zählt sein Unternehmen zu den Van-Partnern von Mercedes-Benz. Das Inklusionstaxi könne daher über die Händler aus Ein-Rechnungs-Geschäft abgewickelt werden. Alternativ dazu könne ein Unternehmer das Basisfahrzeug beim Markenhändler kaufen und es in Eigenregie bei AMF-Bruns umrüsten lassen, wofür der dann zwei Rechnungen erhalte.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung