ACE und GTÜ: Winterreifen rollen auf hohem Niveau

Der neueste Winterreifen-Test von ACE und GTÜ liefert ein beruhigendes Ergebnis.

ACE und GTÜ testeten zehn Winterreifen bis in die Dämmerung hinein. (Foto: GTÜ)
ACE und GTÜ testeten zehn Winterreifen bis in die Dämmerung hinein. (Foto: GTÜ)
Dietmar Fund

Mit vereinten Kräften haben der Autoclub ACE und die Sachverständigen-Organisation Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in diesem Jahr neun Winterreifen der Dimension 225/50 R17 getestet. Sie wird auch auf vielen Mittelklassemodellen und Vans aufgezogen und dürfte daher auch für viele Taxis und Mietwagen in Frage kommen.

Bester im Testfeld war dieses Mal der Bridgestone Blizzak LM005, dem der BF Goodrich g-Force Winter 2 und der Goodyear Ultragrip Performance+ mit deutlich weniger Punkten folgten. Der Bridgestone erhielt das Prädikat „sehr empfehlenswert“, weil er nach Meinung der Tester „das beste und insgesamt ausgewogenste“ Gesamtpaket bietet. Seine beiden Verfolger schnitten ebenso mit „empfehlenswert“ ab wie fünf weitere Modelle.

Nur mit „bedingt empfehlenswert“ kam der Falken Eurowinter HS 01 ins Ziel. Er konnte nach Ansicht der Tester nicht ganz mit dem dichten Mittelfeld mithalten. Unter anderem hat er einen deutlich längeren Bremsweg.

Bewertet wurden wie bei Vergleichstests von Winterreifen üblich nicht nur die Eigenschaften auf schneebedeckter Fahrbahn, sondern auch das Bremsen und das Handling bei nasser und bei trockener Fahrbahn. Auch der Rollwiderstand und das Laufgeräusch spielten eine Rolle.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)