Werbung
Werbung
Werbung

TÜV: Opel Meriva am zuverlässigsten

Der TÜV hat wieder seinen alljährlichen Report zu den Resultaten der Hauptuntersuchungen veröffentlicht. Unter den Mängelzwergen befinden sich auch drei Modelle, die mit Taxipaket erhältlich sind.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die goldene Plakette in der Altersklasse bis zu drei Jahre geht in diesem Jahr an den Opel Meriva. Lediglich 4,2 Prozent der Mini-Vans fielen durch erhebliche Mängel auf, als sie zum ersten Mal zur HU vorfuhren.

Bei etwas älteren Fahrzeugen befindet sich ebenfalls ein alter Bekannter des Taxigewerbes auf Platz 1. Der hybridbetriebene Inhaber der goldenen Plakette 2011 und 2012, der Toyota Prius, bewies Durchhaltevermögen auf der langen Distanz: Er siegte im TÜV-Report 2014 bei den vier bis fünf Jahre alten (Mängelquote 7,3 Prozent) und bei den sechs bis sieben Jahre alten Fahrzeugen (9,9 Prozent).

Mit dem Toyota Avensis gibt es ein weiteres mit werkseitig abgenommenem Taxipaket erhältliches Modell unter den Top Ten der Mängelzwerge. Der Avensis schaffte es bei den bis zu drei Jahre alten Fahrzeugen auf Rang neun (Mängelquote 5,7 Prozent) und bei den bis zu neunjährigen „Senioren“ auf Rang fünf (17,9 Prozent).

Am Ende der Tabelle findet sich laut TÜV erneut der Dacia Logan (19,4 Prozent) wieder. Das heißt: Fast jeder Fünfte muss in die Werkstatt, nachdem er das erste Mal bei der HU war.

Beim TÜV-Report 2014 kam erstmals die neue Hauptuntersuchung mit neuer Mangeldefinition und einheitlichem Mangelbaum zur Geltung. Seit 2012 gelten höhere Hürden bei sicherheitsrelevanten Mängeln, während viele ehemals geringe Mängel weggefallen sind. Die durchschnittliche Quote der erheblichen Mängel liegt jetzt bei 24,9 Prozent.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung