Korea-Kombi im taxi heute-Test

Die Koreaner kommen. Mit zunehmenden Qualitätsstandards und fünf Jahren Garantie drängt Hyundai immer stärker auf den Markt, auch im Taxigewerbe. Den 4,77 m langen Kombi i40cw gibt es mit Taxipaket von Intax – und demnächst im taxi heute-Test.
Redaktion (allg.)

Eine stattliche Erscheinung ist er, der Hyundai i40cw. Der 4,77 m lange Kombi hat exakt die Länge eines Volkswagen Passat Variant. Das avantgardistische Design stammt aus Hyundais Entwicklungszentrum für Europa in Rüsselsheim. Mit zunehmend in Tests bewährter Technik und interessanten Service-Leistungen wie einer Fünf-Jahres-Garantie sind die koreanischen Fahrzeuge auch fürs Taxigewerbe zunehmend interessant. Intax bietet für den i40cw ein Taxipaket für 999 Euro, das neben Folierung in Hellelfenbein folgendes umfasst: Vorrüstung und Dachkonsole für Taxameter, Funk-Vorrüstung (ohne separat bestellbare Antenne), Dachzeichen-Vorrüstung mit Halterung für Kienzle „Argo“, Alarm-Anlage mit integriertem stillem Alarm, Zentral-Innenlichtschaltung sowie ausführlicher Bedienungslanleitung. Ohne Folierung kommt das Taxipaket auf 599 Euro.

Im taxi heute-Test läuft der Hundai i40cw mit der für den Taxieinsatz interessanten 1,7 CRDi Blue-Dieselmotorisierung mit 116 PS (85 kW) und Sechsgang-Handschaltung. Das besonders sparsame Modell mit Start-Stopp-Automatik hat einen Normverbrauch von nur 4,3 l/100 km. Sechs-Stufen-Automatik gibt es nur in Verbindung mit dem stärkeren Diesel mit 136 PS (100 kw). Der Test wird in der Printausgabe taxi heute 11/2012 am 29. Oktober erscheinen.

Neben dem Mittelklasse-Kombi i40cw und der Limousine i40 gibt es von Hyundai derzeit den Van H-1 Travel sowie bald auch den Kompakt-Kombi i30cw mit Taxipaket.

(rs)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)