Werbung
Werbung
Werbung

Opel leitet Entwicklung von Sitzen und Schaltgetrieben

Das Technische Entwicklungszentrum in Rüsselsheim bekommt die Verantwortung auch für wichtige Bauteile, in denen Opel bedeutend besser als Peugeot und Citroen ist.
Von den AGR-Sitzen bei Opel könnten die Franzosen ordentlich profitieren. (Foto: Dietmar Fund)
Von den AGR-Sitzen bei Opel könnten die Franzosen ordentlich profitieren. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Im Rüsselsheimer Opel Engineering Center, das früher Technisches Entwicklungszentrum hieß, werden insgesamt 15 Kompetenzzentren für die Entwicklung von Bauteilen der Groupe PSA angesiedelt. Sie werden auch für die Marken Citroen, DS und Peugeot und den englischen Opel-Ableger Vauxhall entwickelt. Das hat Opel am 22. März 2018 verkündet.

Neu in die Verantwortung der Rüsselsheimer sind zum Beispiel Sitze und manuelle Schaltsysteme gekommen. Mit ihren beispielhaften Sitzen, die in den Top-Versionen das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken tragen, sind die „Opelaner“ hier sicher gut aufgestellt. Bisher gibt es solche Sitze nur bei der Marke Peugeot.

Auch die Schaltgetriebe der Franzosen, die bisher häufig durch lange Schaltwege und unpräzise geführte Schalthebel auffielen, könnten vom „German Engineering“ durchaus profitieren. Neu in den Verantwortungsbereich von Opel sind unter anderem auch Rückhaltesysteme und die Elektromagnetische Verträglichkeit gekommen.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung