IHK Chemnitz lud zum zweiten Taxi-Frühstück ein

Am 20. April gab es zum Frühstück auch brisante Informationen.
Dietmar Fund

Für Donnerstag, 20. April um 8.30 Uhr hat die Industrie- und Handelskammer Chemnitz zum Taxi-Frühstück in Freiberg in Sachsen eingeladen. Im Seminarraum 3 des Deutschen Brennstoff-Instituts in der Halsbrücker Straße hielten Referenten Impulsvorträge zu den brisanten Themen Schwarzarbeit, Bußgeldverfahren und Versicherungsrecht und stellten sich anschließend den Fragen der Teilnehmer. Nebenbei gab es „Muntermacher-Kaffee“ und Snacks.

 

Gastgeber war der Sachgebietsverantwortliche Industrie, Umwelt und Verkehr, Florian Aurich. Wie er berichtet, hat die IHK Chemnitz im November 2016 ein erstes Taxi-Frühstück dieser Art veranstaltet. Mit dem Thema Fiskaltaxameter als Aufhänger sei es gut besucht gewesen.

Das informative Frühstück war kostenfrei.

Logobanner Liste (Views)