Werbung
Werbung
Werbung

Hochdruck am Reifen ist äußerst kritisch

Der Dekra gibt Tipps zum Umgang mit Hochdruckreinigern und für die Räderwäsche.
Mit dem Hochdruckreiniger flächig zu sprühen, schon nicht nur den Lack, sondern besonders die Räder. (Foto: Dekra)
Mit dem Hochdruckreiniger flächig zu sprühen, schon nicht nur den Lack, sondern besonders die Räder. (Foto: Dekra)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Felgen und Reifen sollte man am besten mit einer Bürste und einem speziellen Reiniger von Hand und nicht einem Hochdruckreiniger säubern. Wer den Reifen mit dem Hochdruck zu nahe kommt, riskiert innerhalb weniger Sekunden starke Schäden wie die Zersetzung oder die Ablösung des Gummis, besonders, wenn zum Druck und zum geringen Abstand auch noch hohe Wassertemperaturen hinzukommen. Darauf weist der Dekra hin.

Dessen Sachverständigen geben Handwäsche-Muffel einen weiteren Tipp: Wer partout nicht auf den Hochdruckreiniger verzichten wolle, solle wenigstens zwei Meter Abstand einhalten und keinen punktuellen Strahl einstellen, sondern flächig sprühen. Außerdem soll der Einsatz so kurz wie möglich ausfallen.

Beim Lack raten die Dekra-Leute übrigens dazu, einen Mindestabstand von 50 Zentimetern einzuhalten. Hartnäckigen Verschmutzungen solle man nicht mit geringeren Abständen zu Leibe rücken, sondern in solchen Fällen besser eine Vorwäsche einsetzen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung