Taxi aus dem Jahr 1933 sucht Käufer

Beim diesjährigen Taxitreff im bayerischen Bad Tölz stand ein Pariser Renault-Taxi aus dem Jahr 1933 zum Verkauf.
Redaktion (allg.)

Der von Auto Much bereits zum fünften mal organisierte Taxitreff lockte am Samstag trotz widriger Wetter-Umstände einige hundert Besucher aus dem Taxigewerbe an.

Diese wurden von 35 Ausstellern erwartet, die alle ihre Produkte und Dienstleistungen präsentierten. Neben zahlreichen Software-Anbietern zeigten sich auch diverse Fahrzeughersteller. Der Volkswagen-Konzern bot beispielsweise mit dem Passat, Touran, Sharan, Caddy und T5 alles auf, was derzeit werkseitig mit Taxipaket bestellt werden kann. Allerdings fand sich kaum Gelegenheit, die Fahrzeuge von außen und innen gründlich unter die Lupe zu nehmen, denn beim Taxitreff werden die Fahrzeuge unter freiem Himmel präsentiert. Und dieser Himmel war an diesem Samstag voller Wolken, die abwechselnd heftige Regenschauer oder sogar Schneeflocken ins Bayerische Voralpenland schickten.

Darunter litten neben Volkswagen auch deren Konzerntochter Skoda, Honda und Mercedes, wo die neue B-Klasse als Taxi trotzdem auf reichlich Interesse stieß.

Das Highlight unter den angeboten Taxis kam diesmal allerdings aus dem Fuhrparkbestand des Messe-Veranstalters Auto Much. Dort tauchte in der Gebrauchtwagenliste vieler Taxifahrzeuge ein rot-schwarzer Renault aus dem Jahr 1933 auf. Das Original KZ 11 wurde in Paris als Taxi eingesetzt und Ende der 90-er Jahre umfangreich restauriert. Es ist für sechs Personen mit H-Kennzeichen zugelassen und kostet 14.800 Euro netto.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)