Werbung
Werbung
Werbung

Diesel könnte um fast 30 Cent teurer werden!

Wie die FAZ heute berichtet, plant die Europäische Kommission, Diesel künftig nach seinem Energiegehalt zu besteuern. Um 28 Cent pro Liter könnte demnach der Steuersatz ansteigen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

 Es wäre der Horror für die Mehrzahl der Taxiunternehmer: Die Europäische Kommission will Diesel künftig im Verhältnis zum Benzin deutlich verteuern und dazu den europäischen Mindeststeuersatz für Dieselkraftstoff entsprechend anheben, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ heute in ihrer Onlineausgabe.

Dies gehe aus einem Entwurf für die Überarbeitung der Energiesteuerrichtlinie hervor, der in der kommenden Woche vorgestellt werden soll. Nach dem Vorschlag sollen alle in der EU verwendeten Kraft- und Heizstoffe künftig nicht mehr wie bisher nach der Menge, sondern nach ihrem Energiegehalt besteuert werden.

Da ein Liter Diesel deutlich energiehaltiger ist als ein Liter Benzin, müsste der Mindeststeuersatz für Diesel 17 Prozent über dem für Benzin liegen, schreibt die FAZ unter Berufung auf Berechnungen von EU und Autobranche.  Derzeit wird Diesel hierzulande mit 47 Cent pro Liter besteuert, Benzin mit 64 Cent. Wenn Deutschland den Satz für Benzin nicht senke, müsste die Steuer für Diesel auf knapp 75 Cent steigen - also um rund 28 Cent.

Grund zur Panik besteht aber offenbar erst einmal nicht. Die Regelung würde erst ab dem Jahr 2020 greifen. Und auch nur dann, wenn alle EU-Staaten ihr zustimmen.

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung