Werbung
Werbung
Werbung

Es schützen nur harte Strafen

Tempo-Verstöße Der DVR wollte klären, welche Maßnahmen und Sanktionen am besten dafür sorgen, dass sich Autofahrer an die Regeln halten.

Wo wie an kritischen Stellen von Landstraßen Tempo 70 erlaubt ist, ist die kinetische Energie zweier kollidierenden Fahrzeuge doppelt so hoch wie beim Tempo 50. Bild: Dietmar Fund
Wo wie an kritischen Stellen von Landstraßen Tempo 70 erlaubt ist, ist die kinetische Energie zweier kollidierenden Fahrzeuge doppelt so hoch wie beim Tempo 50. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Bei einer Kollision eines Pkw mit bis zu 40 km/h hat ein Fußgänger heute große Chancen, mit leichten Verletzungen davonzukommen. Auch bis 50 km/h wird keiner mehr schwer verletzt oder getötet. Darüber aber wird jede Geschwindigkeitssteigerung kritisch, denn die kinetische Energie, die Unfallgegner bei einer Kollision aushalten müssen, steigt exponentiell mit der Geschwindigkeit. Bei Tempo 70 ist sie schon doppelt so hoch wie bei 50 km/h. Ungefähr dasselbe gilt für den Sprung von Tempo 30 zu Tempo 50. Das erklärte der Verkehrsunfallforscher Prof. Dipl.-Ing. Dietmar Otte am 21.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Es schützen nur harte Strafen
Seite 28 bis 29 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung