Hamburg: Masken tragen auch vor Taxi-Trennwänden Pflicht

Die meisten Hamburger Taxifahrer wie hier Thomas Lüthje haben eine Trennwand hinter sich, müssen aber jetzt trotzdem mindestens eine medizinische Maske tragen. Bild: Dietmar Fund
Die meisten Hamburger Taxifahrer wie hier Thomas Lüthje haben eine Trennwand hinter sich, müssen aber jetzt trotzdem mindestens eine medizinische Maske tragen. Bild: Dietmar Fund
Dietmar Fund

Die Hamburger Eindämmungsverordnung sieht seit dem 29. November 2021 vor, dass in Taxis eine Maskenpflicht auch bei der Nutzung von Trennvorrichtungen besteht. Fahrerinnen und Fahrer müssen auch in solchen Fällen mindestens eine medizinische Maske tragen. Darauf weist Dirk Ritter hin, der in der Hamburger Behörde für Verkehr und Mobilitätswende für die Verkehrsgewerbeaufsicht verantwortlich ist. Die Behörde hält die Maskenpflicht für erforderlich, weil Fahrer und Fahrgäste für längere Zeit auf engem Raum zusammensitzen. Die Durchlüftung eines Taxis sei nicht so intensiv wie in einem Bus, bei dem an jeder Haltestelle die Türen geöffnet werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Hamburg: Masken tragen auch vor Taxi-Trennwänden Pflicht
Seite 8 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)