Werbung
Werbung
Werbung

mytaxi denkt über gezielte Aktionen nach

Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die zum Daimler-Konzern gehörende Marke mytaxi denkt darüber nach, die Freigabe ihrer Werbeaktionen durch das jüngste Urteile des Bundesgerichtshofs nicht nur für neue Gutscheinaktionen zu nutzen. „Wir können uns sehr gut vorstellen, mit gezielten Angeboten bestimmte Gruppen vor allem nachts, wenn Sicherheit eine besondere Rolle spielt, im Taxi vergünstigt nach Hause zu bringen“, schreibt Alexander Mönch, General Manager für Deutschland und Österreich, in einer Pressemitteilung. Darin heißt es auch, mytaxi dürfe nun in allen deutschen Städten Gutscheine in beliebiger Form und Höhe anbieten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel mytaxi denkt über gezielte Aktionen nach
Seite 6 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung