Werbung
Werbung
Werbung

VW-Tochter testet Elektro-Siebensitzer

Das Elektro-Shuttle ist mit Leselampen und USB-Lademöglichkeiten für Smartphones auf hohen Fahrgastkomfort getrimmt. | Bild: MOIA
Das Elektro-Shuttle ist mit Leselampen und USB-Lademöglichkeiten für Smartphones auf hohen Fahrgastkomfort getrimmt. | Bild: MOIA
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Anfang Dezember 2017 hat die Volkswagen-Tochter MOIA das Elektrofahrzeug für das ab Ende 2018 in Hamburg beginnende Ridesharing vorgestellt. Es ist ein umgebauter Elektro-Crafter. Das batterieelektrisch fahrende Shuttlefahrzeug wurde im ehemaligen Karmann-Werk in Osnabrück entwickelt, das jetzt Volkswagen Osnabrück heißt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel VW-Tochter testet Elektro-Siebensitzer
Seite 7 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung