Werbung
Werbung
Werbung

Fehlerteufel hat zugeschlagen

Werbung
Werbung
Dietmar Fund

In der Ausgabe 1-2/2019 hat der „Fehlerteufel“ ordentlich zugeschlagen. So monierte Ecki Geisse aus Trochtelfingen zu Recht, dass die Stadt Gaggenau nicht den Zusatz „Bad“ trägt und das Bundesarbeitsgericht in Wirklichkeit in Erfurt angesiedelt ist. Das haben auch der Pressesprecher des Gerichts und Thomas Sellig aus Berlstedt bemerkt. Ecki Geisse war auch aufgefallen, dass bei einer Meldung zu Scheibenwaschflüssigkeiten nicht von Millilitern die Rede war, sondern von Millimetern. In einer Meldung war eine Spendenaktion fälschlicherweise von Oberpfälzer Taxlern zugeordnet worden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fehlerteufel hat zugeschlagen
Seite 4 | Rubrik taxi heute Mobil
Logobanner Liste (Views)
Werbung