Taxi-Innung Berlin und TMV sind jetzt Partner

Die Taxi-Innung Berlin wird sogenannter assoziierter Partner des Taxi- und Mietwagenverbandes Deutschland (TMV). Das heißt, dass die Taxi-Innung in allen Gremien des TMV mitwirken, mitdiskutieren, Anträge stellen und Ideen einreichen kann, jedoch noch kein Stimmrecht hat.

TMV-Hauptgeschäftsführer Patrick Meinhardt, Leszek Nadolski und TMV Präsident Thomas Kroker (von Links).| Foto: TMV
TMV-Hauptgeschäftsführer Patrick Meinhardt, Leszek Nadolski und TMV Präsident Thomas Kroker (von Links).| Foto: TMV
Thomas Kanzler

Der Vorsitzende der Taxi-Innung Leszek Nadolski äußerte sich über die Entscheidung seines Vorstandes sehr zufrieden. Die Taxi Innung brauche einen starken Partner, mit dem sie zusammen sowohl in der Landes-, als auch in der Bundes- und Europapolitik zusammenarbeiten könne.

„Der neue Präsident Thomas Kroker hat unsere Innungsgeschäftsstelle gleich bei seinem ersten Berlinaufenthalt besucht und mit dem Hauptgeschäftsführer Patrick Meinhardt arbeiten wir ohnehin schon seit Monaten eng zusammen;“ erklärte Nadolski. „Er hat ja auch auf unserer Mitgliederversammlung gesprochen und wir haben zusammen das Gespräch mit der Führung der Berlinale gesucht, um für nächstes Jahr zu erreichen, dass Uber dort nicht mehr Sponsor ist. Die Chemie stimmt zwischen dem TMV und der Innung und das Vertrauen ist vorhanden.“

Auch Thomas Kroker freut sich. Der TMV mach esehr viel in Berlin. Man sei in Sachen Festpreise fürs Taxi und Mindesttarife für Mietwagen mächtig aktiv, führe mit Landespolitikern Gespräche zum Skandal der 2000 illegalen Mietwagen in der Bundeshauptstadt und fordere von der Landespolitik klare Konsequenzen und massive Kontrollen bei Sozialdumping, möglicher Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit.

„Wir werden als TMV sehr gerne zusammen mit der Berliner Innung mit der Landespolitik dafür kämpfen, dass Berlin nicht zur Uber-City verkommt“, betonte Kroker.

Für Patrick Meinhardt als Hauptgeschäftsführer des TMV steckt viel Gestaltungspotential in dieser Partnerschaft von Taxi-Innung Berlin und TMV:

„Die Taxi-Innung ist ab jetzt unser Landesverband in Berlin und wir werden bei allen wichtigen Fragen eng zusammenarbeiten. Gerade in Berlin ist es wichtig mit klarer Haltung den Raub-tierkapitalisten von Uber & Co die rote Karte zu zeigen und mit den Werten des Ehrbaren Kaufmanns für das anständige, mittelständische Taxi- und Mietwagenge-werbe zu streiten. Die Taxi-Innung wird nächstes Jahr 125 Jahre alt und steht für diese Werte. Und das Motto der Innung: „Einer für alle, alle für einen!“ passt bestens zu dem, wie wir als TMV-Familie arbeiten.“

Logobanner Liste (Views)