Neue App hilft beim Taxi-Teilen

In Rosenheim wird eine neue App eingeführt, die speziell jungen Leuten erlaubt, gemeinsam Taxi zu fahren - und zwar über die Zentrale zum normalen Taxitarif.

Dietmar Fund

Der Rosenheimer Softwarespezialist Andreas Kapeller und die Funktaxi-Zentrale Edelweiß e.G. in Rosenheim haben die App „taxi collect“ entwickelt, mit deren Hilfe sich speziell junge Leute ein Taxi teilen können. Registrierte Nutzer können einen Fahrtwunsch einstellen und dafür über soziale Netzwerke nach Mitfahrern suchen. Sobald sich jemand meldet und man ihn als Mitfahrer akzeptiert, kann man mit ihm per E-Mail, SMS oder telefonisch in Kontakt treten und Details der Fahrt absprechen.

Wenn sich die Mitfahrer einig sind, wird das Taxi bei der Funktaxi-Zentrale Rosenheim bestellt. Es fährt innerhalb des Pflichtfahrgebiets zum Taxitarif. Wie die Mitfahrer den Preis untereinander aufteilen, ist ihre Sache. Eine Routenplanung enthält taxi collect nicht.

Die Plattform ist für die Nutzer kostenlos. Sie wird über Einträge von Veranstaltern oder Gastronomen refinanziert. Außerdem bezahlen die angeschlossenen Taxizentralen oder –unternehmer je nach Betriebsgröße einen monatlichen Betrag zwischen 99 und 200 Euro für die Software-Pflege und die Server. Eigene IT-Kapazitäten müssen sie nicht vorhalten.

Andreas Kapeller entwickelt seit 1993 Software für das Taxi-Gewerbe und ist seit 2003 selbst Taxiunternehmer in Rosenheim. Sein Unternehmen USERSoftware arbeitet in einem Netzwerk mit anderen Entwicklern zusammen. Sie präsentieren sich auf dem Stand des Unternehmens bei der Europäischen Taximesse in Köln. Dort möchte Kapeller Taxizentralen und -unternehmen aus ganz Europa die Plattform taxi collect anbieten.

Ein ausführlicher Bericht folgt demnächst in taxi heute.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)