Straubing setzt auf fünften Taxi-Bus

Am dem 1. November 2019 wird ein weiterer Bedarfsverkehr in einen Stadtteil eingeführt, der kein hohes Verkehrsaufkommen verspricht.

Die Stadt Straubing und der Landkreis Straubing-Bogen haben für die Taxi-Bus-Linie einen Kooperationsvertrag geschlossen. (Foto: Stadt Straubing)
Die Stadt Straubing und der Landkreis Straubing-Bogen haben für die Taxi-Bus-Linie einen Kooperationsvertrag geschlossen. (Foto: Stadt Straubing)
Dietmar Fund

Die Stadtwerke Straubing erproben vom 1. November 2019 bis zum 30. April 2020 eine fünfte Taxi-Bus-Linie in den Ortsteil Unterzeitldorn, der nordwestlich der Stadt liegt. Die Fahrten richten sich nach einem Fahrplan und müssen mindestens 30 Minuten im Voraus telefonisch bestellt werden. Morgendliche Fahrten zur Schule und eine Fahrt zur Mittagszeit sind im Fahrplanangebot nicht enthalten, weil zu diesen Zeiten Linienbusse verkehren. Zu deren Tarif darf auch der Taxi-Bus in Anspruch genommen werden.

Gefahren wird auch diese Taxi-Bus-Linie von einem Taxiunternehmen. In diesem Fall ist es das Unternehmen von Georg Sprenger aus Straubing. In der Stadt gibt es bereits weitere vier Taxi-Bus-Linien.

Die Regierung von Niederbayern hat das neue Angebot bis Ende April 2020 genehmigt. Anschließend muss abhängig von dessen Nutzung über eine Liniengenehmigung entschieden werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)