Corona: Wertvolle Fundgrube für Taxi-Fördergelder

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion hat zusammengestellt, welche Unterstützung kleine und mittelständische Betriebe wie Taxi- und Mietwagenunternehmer jetzt auf Länderebene bekommen. Darauf weist der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. hin.

Wo Taxi- und Mietwagenunternehmer Hilfen gegen die Auswirkungen der Corona-Krise bekommen können, kann man jetzt auf einer Internetseite nachverfolgen. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Wo Taxi- und Mietwagenunternehmer Hilfen gegen die Auswirkungen der Corona-Krise bekommen können, kann man jetzt auf einer Internetseite nachverfolgen. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Die Mittelstands-und Wirtschaftsunion hält über die Rubrik zur Corona-Krise auf ihrer Homepage (https://www.mit-bund.de/) eine Übersicht über die Zuschüsse bereit, die kleine und mittelständische Unternehmen auf Länderebene bekommen können. Dort heißt es, dass die Bundesländer damit begonnen hätten, Antragsformulare für „Soloselbständige und Kleinunternehmer“ online zu stellen.

Die der CDU/CSU nahestehende Vereinigung listet für jedes der 16 Bundesländer auf, ab wann bei ihnen ein entsprechender Antrag gestellt werden kann. Für jedes Bundesland ist ein Link aufgeführt, unter dem man nähere Informationen und teilweise schon das Antragsformular herunterladen beziehungsweise online ausfüllen kann.

Wie die Auflistung zeigt, ist die Antragstellung seit dem 25. März 2020 schon in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen und Thüringen möglich. Die anderen Bundesländer kündigen das für die nächsten Tage oder für spätere Termine an. Als Beispiel für ein Antragsformular ist im Downloadbereich zu dieser Meldung der Antrag aus Thüringen als pdf-Datei herunterladbar.

Den wichtigen Hinweis auf diese Übersicht hat der Bundesverband Taxi- und Mietwagen e.V. mit seinem Mitglieder-Rundschreiben vom 25. März 2020 verbreitet.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)