Werbung
Werbung
Werbung

Christoph Huss fuhr wieder Taxi

Der Verlagschef hatte zum Event „Taxi des Jahres 2019“ drei Taxis mitgebracht und kutschierte mit dem geräumigsten gerne auch Teilnehmer ein wenig herum.

Oldtimer-Fan Christoph Huss findet, dass sich diese beiden Taxis ziemlich ähnlich sehen… (Foto: Dietmar Fund)
Oldtimer-Fan Christoph Huss findet, dass sich diese beiden Taxis ziemlich ähnlich sehen… (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Wie vor zwei Jahren in Fulda hatte Verlagschef Christoph Huss zum Event „Taxi des Jahres“ wieder sein Käfer-Taxi aus Mexiko und sein New Yorker Checker-Taxi mitgebracht. Zu ihnen gesellte sich ein Trabbi, den er als „VEB-Taxi“ gekennzeichnet hatte.

Der Trabbi hat allerdings keine Taxi-Vergangenheit, sondern stammt von einem Opel-Händler. Er war sinnigerweise ursprünglich beige lackiert, was Hellelfenbein schon ziemlich nahekommt. Erst drei Wochen zuvor hatte sich der Oldtimer-Fan dazu entschlossen, den Wagen in derselben Farbe wie seinen Checker Marathon E 12 umlackieren zu lassen und ihn mit denselben schwarzweißen Streifen zu versehen.

Stolz meinte er, nun hätten die beiden nebeneinander sogar eine ziemliche Ähnlichkeit. Weil der Trabbi innen doch ziemlich klein ist und Christoph Huss ziemlich groß, bot er Mitfahrgelegenheiten dann doch lieber im Checker-Taxi an. Für Mitfahrten schien ihm auch sein Mexiko-Käfer etwas zu klein.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung