Keine neuen Rollitaxis in Düsseldorf

Die diesjährige Handicap-Messe Rehacare International wurde wegen der Bekämpfung des Corona-Virus abgesagt.

Nach der RETTmobil wurde mit der Rehacare International auch die zweite diesjährige Messe abgesagt, bei der Rollitaxis ausgestellt werden. (Foto: Messe Düsseldorf)
Nach der RETTmobil wurde mit der Rehacare International auch die zweite diesjährige Messe abgesagt, bei der Rollitaxis ausgestellt werden. (Foto: Messe Düsseldorf)
Dietmar Fund

Die Messe Düsseldorf GmbH hat die für Ende September 2020 geplante Handicap-Messe Rehacare International 2020 abgesagt. Ausschlaggebend für die Absage war laut ihrer Pressemitteilung der Umstand, dass viele Besucher der Messe zu den Risikogruppen gehörten, die von einer Verbreitung des Covid-19-Virus besonders gefährdet seien. Man sei damit einer Empfehlung des Krisenstabs der Bundesregierung gefolgt, die dazu rate, bei Großveranstaltungen die Prinzipien des Robert-Koch-Instituts zu berücksichtigen. Zu ihnen gehöre auch der Ausschluss von Personen, die zu den Risikogruppen gehören.

Die Messegesellschaft betont, dass die „bestehenden hohen Sicherheits- und Hygienestandards auf dem Düsseldorfer Messegelände“ laufend an die aktuellen Erkenntnisse anpasse. Trotz der Ankündigung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, Fachmessen und Fachkongresse mit dem Zieldatum 31. Mai 2020 wieder zu ermöglichen, sei die Durchführung der Rehacare aufgrund ihrer speziellen Besucherstruktur nicht möglich.

Die Messe hat die nächste Rehacare auf den 6. bis 9. Oktober 2021 verschoben. Dabei handelt es sich um den schon länger feststehenden nächsten regulären Termin der jährlich stattfindenden Messe. Man darf gespannt sein, ob dies Auswirkungen auf die Aussteller im Bereich Mobilität haben wird, den die Fahrzeughersteller in der Regel nur alle zwei Jahre beschicken.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)