Werbung
Werbung
Werbung

Weitere Umweltprämien im Anrollen

Prämien für den Tausch älterer Dieselfahrzeuge gegen aktuelle, die die Abgasnorm Euro 6 erfüllen, kommen nun auch von Peugeot Citroen, Hyundai und Mazda.
Nur Mazda schreibt klar, dass seine Prämie auch Gewerbekunden gewährt wird. (Foto: INTAX)
Nur Mazda schreibt klar, dass seine Prämie auch Gewerbekunden gewährt wird. (Foto: INTAX)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Peugeot Citroen und seine dritte Marke DS sprechen jetzt von einer Umweltinitiative. Sie bezahlen für den Tausch eines Dieselmodells der Abgasnorm Euro 4 oder älter gegen einen aktuellen Benziner oder Diesel nach der Abgasnorm Euro 6 erstens eine Prämie und bieten dafür zweitens eine Finanzierung mit einem effektiven Jahreszins von 1,99 Prozent an. Die Aktion gilt zunächst nur bis Ende September 2017.

Die Höhe der Prämie richtet sich wie bei allen anderen Herstellern nach dem Neuwagenmodell. Sie beträgt beispielsweise beim Citroen Jumpy Kombi 3.000 Euro oder beim Citroen Spacetourer 5.000 Euro. Peugeot ist der Kauf eines 508 sogar 7.000 Euro wert. Die Prämien werden „von teilnehmenden Händlern“ gewährt. Ob sie auch für Gewerbekunden wie Taxi- und Mietwagenkunden gelten, schreibt der Konzern nicht.

Dasselbe gilt für Hyundai. Die Koreaner bezahlen bis Ende 2017 zum Beispiel für den Kauf eines neuen Ionic Hybrid 4.000 Euro, für den Transporter H1 Travel 5.000 Euro und für das Mittelklassemodell i40 Kombi sogar 10.000 Euro. Sie geloben, Euro-4-Diesel in Zahlung zu nehmen und ältere Dieselmodelle zu verschrotten. Allerdings gilt das Angebot von Hyundai nur für Privatkunden.

Bei Mazda kommen Privat- oder Gewerbekunden ohne Rahmenabkommen bis Ende 2017 in den Genuss der Skyactiv-Wechselprämie. Sie beträgt beim SUV CX-5, dem einzigen mit Taxi-Paket erhältlichen Modell, 4.500 Euro. Mazda schreibt deutlicher als andere Hersteller, dass sich der „teilnehmende Händler“ an der Prämie beteiligen muss.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung