Werbung
Werbung
Werbung

RETTmobil: AMF-Bruns präsentiert Crafter mit Heckabsenkung

Der neue große Transporter von Volkswagen Nutzfahrzeuge erreicht mit elektrohydraulischer Heckabsenkung eine sehr niedrige Ladekante.
Die Heckabsenkung macht einen langsamen Hecklift überflüssig. (Foto: AMF-Bruns)
Die Heckabsenkung macht einen langsamen Hecklift überflüssig. (Foto: AMF-Bruns)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Auf der Messe RETTmobil in Fulda zeigt AMF-Bruns erstmals eine Variante seines bereits bekannten Mehrzweckmobils auf der Basis des neuen großen Transporters VW Crafter. Das „Kraftfahrzeug für mobilitätseingeschränkte Personen“ (KMP) ist mit einer elektrohydraulischen Heckabsenkung ausgestattet. Laut dem Umrüster ist der Crafter das einzige Fahrzeug seiner Klasse, das mit der Absenkung die laut DIN 75078 Teil I festgelegte maximale Ladekantenhöhe einhält. So können bis zu fünf Rollstuhlfahrer schnell ein- und ausgeladen werden.

Wer den Aluminium-Systemboden „Smart Floor“ bestellt, kann alternativ zu Rollstühlen auch Einzelsitze verankern und den Crafter mit bis zu neun Sitzen nutzen. Den neuen großen Transporter gibt es bekanntlich heute noch nicht als Kombi ab Werk.

Welche weiteren Neuheiten der Apener Umrüster und seine Wettbewerber auf der „Blaulicht-Messe“ zeigen, erläutert taxi heute in der Mai-Ausgabe.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung